top of page
Vereinsfoto Neu_.jpg

SCHWINGKLUB LENZBURG UND UMGEBUNG

NEWS

Baselstädtischer Nachwuchsschwingertag, Basel (11. Mai 2024)

 

Festsieg von Gian Tschumper

 

md. Unter den knapp 200 Jungschwingern vom Jahrgang 2007 bis 2016 die am Baselstädter Nachwuchsschwingertag starteten waren 16 Lenzburger Jungschwinger dabei und versuchten an die soliden Leistungen der Aktiven anzuknüpfen.

 

Sehr gut gelang dies aus der Kategorie 2011-2012 Reto Dürig mit 4 Siegen auf dem Schlussrang 7a und Adrian Anderegg mit 2 Gestellten und 3 Siegen auf dem Schlussrang 7b und holten sich verdient ihre Zweige ab. Mit je 2 Siegen und 2 Gestellten zeigte auch Tobias Wettstein (13b) und Remo Gloor (13d) mit 2 Siegen und einem Gestellten eine gute Leistung.

 

In der Kategorie 2007-2008 räumten die Schwinger des Schwingklubs Lenzburg alles ab und besetzten die ersten drei Plätze für sich. Mit 49.5 Punkten in fünf Gängen qualifizierte sich Gian Tschumper für den Schlussgang. Er hatte bereits einen so komfortablen Vorsprung, dass ausgeschwungen wurde und Timo Zubler den Zusatzgang gegen Gian Tschumper absolvierte. Nach 2 Minuten setzte Gian einen Fussstich und konnte sich mit nachdrücken zum Festsieger küren lassen. Timo Zubler beendete das Fest mit 3 Gestellten und 3 Siegen auf Rang 2a vor Nico Dürig auf Rang 2b, der ebenfalls 3 Gestellte und 3 Siege auf seinem Notenblatt stehen hatte. So gingen 3 der nur 8 Zweige in dieser Kategorie an die Schwinger des Schwingklubs Lenzburg. Mit 3 Siegen zeigte auch Nick Trachsel eine solide Leistung und klassierte sich auf dem Rang 7b. Fabian Anderegg gelangen 2 Siege und 2 Gestellte, was für den Schlussrang 8b reichte.

 

Wir gratulieren Gian von Herzen zum ersten Festsieg in der Saison und wünschen allen gutes Gelingen für die nächsten Feste.  (Fotos folgen?)

Baselstädtischer Schwingertag, Basel (9. Mai 2024)

 

Starker Auftritt der Lenzburger Schwinger in Basel

 

pw. Zehn Lenzburger Schwinger nahmen am Baselstädtischen Schwingertag auf dem Sandgruben-Areal in Basel teil. Das Basler Volksfest an Auffahrt zog wiederum viele Zuschauer an und fand bei bestem Schwingerwetter statt. Die Lenzburger Schwinger zeigten auch ohne den verletzten Nick Alpiger einen starken Wettkampf.

Einen Blitzstart legte der nachgemeldete Lukas Räber hin. So bezwang er im ersten Gang überraschenderweise den Südwestscheizer Gast Nicolas Sturny. Als "Dank" musste er dann im zweiten Gang gegen den Eidgenossen Lars Voggensperger ran. Nach dieser zu erwartenden Niederlage verlor er auch den dritten Gang und stellte im vierten Gang. Durch die beiden abschliessenden Siege mit Maximalnote war er schlussendlich bester Lenzburger und im Endeffekt nur ein "Vierteli" hinter dem letzten Kranzrang.

Noch besser startete Colin Graber; er gewann beide Gänge im Anschwingen. Nach den beiden Niederlagen gegen Kranzschwinger und einem Sieg im fünften Gang konnte er im sechsten Gang gegen den Teilverbandskranzer Samuel Schmid sogar um den Kranz kämpfen. Leider verlor er diesen Kampf relativ rasch. Überraschenderweise konnte er nachher noch zu einem Zusatzgang antreten. Schussendlich gewann er auch seinen vierten Gang gegen einen Nichtkranzer an diesem Tag, was ihm einen zusätzlichen Viertelpunkt einbrachte. 

Nicht ganz optimal startete Moritz Buchmann in seinen Wettkampf. Er stellte zuerst drei Mal, ging dann aber zwei Mal als Sieger vom Platz, so dass auch er im sechsten Gang noch um den Kranz kämpfen konnte. Gegen das gleichaltrige Berner Ausnahmetalent Michael Moser zeigte er einen mutigen Kampf, musste sich aber schlussendlich nach einem sauberen inneren Hacken das Sägemehl vom Rücken abputzen lassen.

Auch die anderen Lenzburger Schwinger zeigten einen guten Wettkampf. So gewannen Gian Tschumper, David Neuhaus und Robert Steger je drei Gänge, wobei Röbi seinen dritten Sieg ebenfalls in einem Zusatzgang landete.

Das Schwingfest hat Spass gemacht und wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe der Lenzburger Schwinger! (Fotos von Elia Carlino)

image012.jpg
image010.jpg
image007.jpg

Solothurner Kantonal Schwingfest, Kestenholz (5. Mai 2024)

 

Auftakt in die Kranzsaison

 

md. Unter die 116 Schwinger am Solothurner Kantonalschwingfest in Kestenholz mischten sich auch 8 Schwinger des Schwingklub Lenzburg und Umgebung. Bei der Kranzentscheidung konnte leider kein Lenzburger mit mischen. Von den zahlreichen Zuschauern und Teamkollege Nick Alpiger angefeuert zeigten die Aktiven, wie bereits am Vortag die Jungschwinger, eine sehr ansprechende Leistung.

 

David Nehaus startete mit zwei Siegen in den Tag und stand nach dem zweiten Gang ziemlich weit vorne in der Zwischenrangliste. Ihm wurden daraufhin zwei Kranzer zugeteilt, von denen er sich geschlagen geben musste. Mit einem Gestellten und einem weiteren Sieg klassierte sich David auf dem sehr guten Rang 12a. Moritz Buchmann startete mit einem Gestellten und einer Niederlage gegen den Teilverbandskranzer Simon Stoll. Mit zwei Siegen und einem weiteren Gestellten konnte er sich auf dem Schlussrang 14b klassieren. Jeweils zwei Siege und ein Gestellter gelangen Michael Anderegg (15e) und Colin Graber (15f). Röbi Steger startete mit einer glatten 10 in den Tag. Er unterlag anschliessend dem Kranzer Jan Späti in einem attraktiven Gang und zeigte sich auch gegen den Kranzer Martin Gael angriffig. Die Begegnung endete ohne Resultat, es konnten sich beide eine 9 schreiben lassen. Ein Sieg und zwei Gestellte reichten Röbi für den Schlussrang 16j. Florian Dätwyler klassierte sich mit einem Sieg und einem Gestellten auf Rang 20b.

 

Sehr bemerkenswert: Fabian Anderegg trat nach dem gestrigen Kantonalen Jungschwingertag auch bei den Aktiven an. Leider reichte es ihm und Niklas Zubler dieses Mal nicht für den Ausstich.


Wir blicken auf einen tollen Wettkampftag zurück und bereits mit einem Auge voraus nach Basel in die Sandgrube. (Fotos von Elia Carlino)

Foto 04.06.24, 16 06 03.jpg
image008.jpg
image006.jpg

Solothurner Kantonaler Jungschwingertag, Kestenholz (4. Mai 2024)

 

5 Zweige für den Schwingklub Lenzburg

 

md. 269 Jungschwinger vom Jahrgang 2007 bis 2016 nahmen am Solothurner Kantonaler Jungschwingertag in Kestenholz teil. Der Jungschwingertag fand ebenfalls in der grossen Schwingarena statt - Gabentempel und Lebendpreise der Aktiven konnten bereits am Samstag bestaunt werden. 17 Jungschwinger des Schwingklub Lenzburg traten an diesem ersten Saison-Höhepunkt an um einen der begehrten Zweige zu gewinnen. Die Jungschwinger zeigten eine super Leistung. Bis zum letzten Gang hatten 10 Lenzburger noch reelle Chancen auf einen Zweig.

 

Der Gewinn eines Zweiges gelang an diesem Tag aus der Kategorie 2011-2012 Reto Dürig (4b), Adrian Anderegg (8b) und Noah Wyss (9). Reto musste sich einzig im Anschwingen von Yannis Hiestand das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Adrian Anderegg hatte Solothurner-Tag, bis auf den Berner Lars Santschi kamen alle seine Kontrahenten aus dem Kanton Solothurn. 3 Siege und 2 Gestellte reichten auch ihm zum Zweig. Ein weiterer Zweig durfte sich auch Noah Wyss überreichen lassen. Nach zwei Niederlagen im Anschwingen legte er einen Steigerungslauf hin und beendete das Fest mit 3 Siegen und einem Gestellten.

 

In der ältesten Kategorie der Jahrgänge 2007-2008 konnte sich Gian Tschumper mit 4 Siegen und einem Gestellten auf Rang 3 klassieren und holte sich so den Zweig. Nico Dürig gelangen gegen Valentin Scherz und Adrian Schärz zwei sehr attraktive Gänge - da das Resultat aber ausblieb, durfte er sich in diesen beiden Gängen eine 9 schreiben lassen. 3 Siege und 3 Gestellte reichten für den Zweig und den Schlussrang 5.

 

Mit 10 Chancen auf einen Zweig waren auch einige Enttäuschungen zu erwarten. Nur ein „Vierteli“ fehlten Finn Trachsel, Remo Gloor, Janick Heubacher und Andrin Graf.


In der Kategorie 2013-2014 klassierte sich Finn Trachsel  mit 3 Siegen auf dem Rang 10e. Remo Gloor beendet in der Kategorie 2011-2012 das Fest mit 3 Siegen auf Rang 11d. Zu einer klubinternen Wette liess sich Janick Heubacher überreden - 3 Siege und ein Gestellter reichten für Rang 11b. Andrin Graf beendet das Fest mit 2 Siegen und 3 Gestellten auf dem Rang 11d. In der Kategorie 2007-2008 gelang Timo Zubler gegen Luca Weisskopf,  Jonas Müller und Silvan Galli kein Resultat, dafür aber sehr attraktive Gänge, für die er sich dreimal eine 9 schreiben lassen durfte. Leider reichten ihm 3 Gestellte und 2 Siege nur für Rang 9c.

 

Eine tolle Teamleistung Jungs. Weiter so. (Fotos von Tanja Dürig)

image004.jpg
Gruppenfoto.jpg

Frühjahrschwinget, Suhr (28. April 2024)

 

Erster Zweig für Finn Trachsel

 

md. Die warmen Temperaturen vom Vortag waren über Nacht verschwunden. Ab und an zeigte sich die Sonne, doch ein bissiger Biswind frischte die Temperaturen spürbar auf. Hitziger ging es im Sägemehl zu und her. 15 Jungschwinger traten zum Frühjahrschwinget in Suhr an. Am Morgen griffen die Jungschwinger zusammen, ehe vor dem Mittag die Aktiven dazu stiessen.

In der jüngsten Kategorie (2015-2016) konnte Reto Lehmann seinen ersten Gang gewinnen – seine Freude war auf dem ganzen Festplatz zu sehen. Er beendete das Fest auf Rang 13a, Nino Dössegger auf Rang 12.

In der Kategorie 2013-2014 konnte Finn Trachsel mit 3 Siegen und einem Gestellten seinen ersten Zweig gewinnen und beendete das Fest auf dem Rang 8e. Mit 3 Siegen klassierte sich Noel Leimgruber auf dem Rang 11b. Adrian Vonäsch rangierte sich auf dem Platz 15e und Nevin Imoden auf Rang 19b.

In der Kategorie 2011-2012 sicherte sich Adrian Anderegg einen weiteren Zweig mit 3 Siegen und einem Gestellten (Schlussrang 6c). Wie schon am Vortag zeigte Remo Gloor eine sehr gute schwingerische Leistung. Er hatte wiederum im letzten Gang noch Chancen auf einen Zweig und beendete das Fest auf Rang 7b. Ebenfalls 3 Gänge gewinnen konnte Gian-Luca Dössegger (8b). Tobias Wettstein beendet das Fest auf Rang 9b, Noah Wyss auf Rang 10e, Zubler Pius auf Rang 13.

In der Kategorie 2009-2010 klassierten sich Andrin Graf mit zwei Siegen und einem Gestellten auf Rang 11a, Lionel Imboden ebenfalls mit zwei Siegen und einem Gestellten auf 11b und Bruggmann Felix auf Rang 13.

Bei den Aktiven traten 11 Schwinger zum Rangschwinget an. David Neuhaus stellte im zweiten Gang den Teilverbandskranzer Dominic Strebel und klassierte sich mit 3 Gewinnen und einem Gestellten auf Rang 10b. Gian Tschumper erreichte Rang 10c mit 3 Siegen und einem Gestellten (gegen den Kranzer David Anderegg), Colin Graber konnte den Kranzer Dominik Schwegler stellen und beendete das Fest mit 2 Siegen und 3 Gestellten auf Rang 10d. Die Brüder Niklas und Timo Zubler konnten je zweimal gewinnen und beendeten das Fest auf Rang 14d (Niklas), beziehungsweise 14e (Timo). Nick Trachsel (16a) stellte zwei Gänge und konnte einmal gewinnen. Die weiteren Klassierungen: Fabian Anderegg (17b), Florian Dätwyler (17c), Timo Bruggmann (18a), Ramon Wettstein (18b). (Fotos von Michèle Dössegger)

Alle1_edited.jpg
DSC_0297_edited.jpg
Nino4_edited.jpg

26. Seetaler Nachwuchsschwinget, Hochdorf (26. April 2024)

 

Ein weiterer Zweig für Reto Dürig

 

md. Bei prächtigem Frühlingswetter traten Reto Dürig, Remo Gloor, Andrin Graf und Janis Strebel am Schwingfest des Schwingklubs Oberseetal an. Leider verpasste Janis Strebel den Ausstich. Er unterstützte seine Kameraden von ausserhalb des Sägemehls.

In der Kategorie 2011-2012 konnte sich Reto Dürig mit 3 Siegen und 3 Gestellten den Zweig sichern und klassierte sich im sehr guten Rang 8a. Remo Gloor hatte im sechsten Gang noch Chancen auf einen Zweig – mit drei Siegen klassierte er sich schlussendlich auf dem Rang 12a. Das berühmt berüchtigte „Vierteli“ fehlte an diesem Tag Andrin Graf. Er klassierte sich mit 3 Siegen und einem Gestellten auf dem Rang 10a und verpasste den Zweig denkbar knapp.  (Fotos von Tanja Dürig)

image005.jpg
image001.jpg

Rangschwinget, Grenchen (21. April 2024)

 

Wettkampf bei erneutem Wintereinbruch

 

md. Vom erneuten Wintereinbruch liessen sich 4 Jungschwinger unseres Klubs nicht abschrecken. Bei Wetter von Sonnenschein bis Schneegestöber in Grenchen erreichte Reto Dürig in der Kategorie 2011-2012 den Schlussrang 7b mit 3 Siegen und 2 Gestellten. Er verlor einzig den 1. Gang gegen den späteren Kategoriensieger Manuel Schenk. In der gleichen Kategorie beendeten das Fest auf Rang 9f Noah Wyss (3 Siege) und auf Rang 15c Tobias Wettstein (2 Siege).  

In der Kategorie 2009-2010 beendete Remo Räber das Fest auf Rang 12d. Er konnte 2 seiner Gänge gewinnen. Wir gratulieren und finden es toll, dass ihr euch nicht vom Schnee und Regen abschrecken liesset. (Fotos von Tanja Dürig)

alle3.JPG
Remo2.JPG

Guggibad-Schwinget, Buttwil (14. April 2024)

 

Auftakt in die Freiluft-Schwing-Saison im Aargau

 

md. Für einmal zeigte sich das Guggibad-Schwinget im strahlenden Sonnenschein. Das typische und berüchtigte Guggibad-Wetter blieb in dieser Saison zum Glück aus. So strömten viele Besucher auf’s Guggibad und sahen tolle und packende Kämpfe.

14 Schwinger des Schwingklub Lenzburg und Umgebung starteten am Freiämter Klassiker. Severin Dietiker und Timo Bruggmann gelangen die ersten Siege als Aktivschwinger – wir gratulieren. Ein super Wettkampftag erwischte Röbi Steger. Er klassierte sich im Rang 8c - mit etwas  weniger Pech wäre heute eine Klassierung noch viel weiter vorne möglich gewesen - mach weiter so Röbi. Mit drei Siegen und einem Gestellten hatte Colin Graber in seinem ersten Schwingfest nach Verletzungspause, bis zum letzten Gang die Chance sich sehr weit vorne zu klassieren. Nach der Niederlage gegen Marius Frank beendete Colin das Fest auf dem Schlussrang 9b. Ebenfalls einen sensationellen Wettkampftag erwischte David Neuhaus. Er klassierte sich mit drei Siegen im Rang 10a.

Tolle Teamleistung und schön wie sich die Clubkamaraden gegenseitig anfeuern und unterstützen. Diese familiäre Stimmung und die technischen Fortschritte machen Lust auf mehr und lassen und freudig auf die nächsten Schwingfeste schauen.  (Fotos von Elia Carlino)

image006.jpg
image010.jpg
image004.jpg

Surentaler Frühjahrsschwinget, Sursee (13. April 2024)

 

Zusätzliches Wettkampf-Training

 

md. Gian Tschumper und Nick Trachsel meldeten sich für das Surentaler Frühjahrsschwinget in Sursee an. So reiste Coach Gian Alpiger mit einer kleinen Delegation ans Fest der Surentaler. Im Fokus standen klar Erfahrungen sammeln und sich auch gegen unbekannte Gegner behaupten. Vom individuellen Coaching konnten beide Schwinger gut profitieren und dies direkt in ihren Wettkämpfen umsetzen.

Leider verpasste Nick Trachsel den Ausstich ganz knapp. Der Sieg gegen den gleichaltrigen Cyrill Ineichen reichte nicht aus um sechs Gänge  schwingen zu können.

Gian Tschumper startete etwas verhalten in das Fest, konnte sich aber gut steigern und stellte am Schluss gegen den Kranzer Sven Wyss. Am Ende des Tages konnte er sich 2 Siege und 3 Gestellte schreiben lassen.

Auch mit einer kleinen Schwinger-Gruppe und weniger Fans als normal war der Teamgeist des Schwingklubs Lenzburg zu spüren. Die Bereitschaft an einem Wochenende zwei Feste zu absolvieren ist bemerkenswert und macht Freude!  (Fotos von Michèle Dössegger und Elia Carlino)

DSC_0721.JPG
DSC_0669.JPG

21. Hallenschwinget, Lenzburg (24. März 2024) - Aktive

 

Hallenschwinget in der Mehrzweckhalle Lenzburg

 

md. Einen Tag nach den Jungschwingern startete traditionellerweise die Schwingsaison des NWSV im Aargau mit dem Hallenschwinget. Zum zweiten Mal fand dieses am Fusse des Schloss Lenzburg in der Mehrzweckhalle Lenzburg statt. Als Gäste empfing der Schwingklub Lenzburg und Umgebung die Schwinger aus dem Innerschweizer Schwingerverband Sarnen und Surental, sowie unserem Partnerklub Oberseetal. 82 Teilnehmer nahmen am Fest teil, darunter auch die Eidgenossen Räbmatter Patrick, Strebel Joel, Odermatt Adrian, Döbeli Lukas und Voggensberger Lars sowie sagenhafte 18 Schwinger des Schwingklub Lenzburg und Umgebung.

Für Bruggmann Timo, Dietiker Severin, Schärer Marc, Wettstein Ramon und Zubler Timo war dies das erste Schwingfest bei den Aktiven. Alle konnten mindestens einen Gang stellen, Marc Schärer konnte sich einen Sieg auf dem Notenblatt schreiben lassen. Steger Röbi beendete das Fest auf dem Rang 7d mit 3 Siegen und einem Gestellten. Tschumper Gian stellt gegen die beiden Kranzer Anderegg David und Martin Gael und rangierte auf dem Rang 7g. David Neuhaus (8d) konnte dreimal gewinnen und einen Gang stellen und Zubler Timo konnte 3 seiner Gänge gewinnen und beendete das Fest auf Platz 8h, Moritz Buchmann rangierte sich mit 3 Gestellten und zwei Siegen auf dem Rang 8l.

Leider musste Räber Lukas das Schwingfest verletzungsbedingt frühzeitig beenden. Wir wünschen gute Besserung. (Fotos von Michèle Dössegger)

DSC_0656_edited_edited.jpg
DSC_0397_edited.jpg

Hallenschwinget, Lenzburg (23. März 2024) - Jungschwinger

 

Hallenschwinget in der Mehrzweckhalle Lenzburg

 

md. Zum zweiten Mal fand der Auftakt der Aargauer Schwingsaison am Hallenschwinget des SKL in der Mehrzweckhalle in Lenzburg statt. Die Truppe der Lenzburger Jungschwinger ist mit dem Übertritt von 5 Schwinger zu den Aktiven zwar geschrumpft. Für Dössegger Nino, Lehmann Reto und Vonäsch Adrian war dies das erste Schwingfest. Mit 4 Siegen und guten 56.75 Punkten beendete Vonäsch Adrian sein erstes Schwingfest auf dem Rang 4e und sicherte sich so einer der umkämpften Zweige. In der Kategorie 2011/2012 konnten sich gar drei Lenzburger einen Zweig sichern. Mit Zweig nach Hause gehen konnten Anderegg Adrian (4a), Dürig Reto (4d), Gloor Remo (8d). Um einen Viertel verpasste den Zweig Graf Andrin in der Ältesten Kategorie.

Leider musste Strebel Janis das Schwingfest verletzungsbedingt aufgeben. Gute Besserung von uns. (Fotos von Michèle Dössegger)

DSC_0359.JPG
DSC_0128.JPG
DSC_0140.JPG

48. Grosser Hallenschwinget, Sarnen (9. März 2024)

 

Lenzburger in der Innerschweiz

 

md. Einen verfrühten Saisonauftakt hatten Buchmann Moritz, Dätwyler Florian, Dürig Nico, Neuhaus David und Trachsel Nick. Die vier Schwinger des Schwingklub Lenzburg und Umgebung starteten als Gäste am grossen Hallenschwinget in Sarnen. Für Dürig Nico und Trachsel Nick war dies das erste Schwingfest bei den Aktiven. Neben Buchmann Moritz und Neuhaus David konnte sich auch Trachsel Nick für den Ausstich qualifizieren und durfte sechs Gänge schwingen. Die Lenzburger beendeten das Schwingfest auf den Rängen 15c Buchmann Moritz, 17d Neuhaus David, 21b Trachsel Nick, 25h Dätwyler Florian, 26e Dürig Nico.

Hallenschwinget, Lenzburg (23./24. März 2024)

 

Vorschau

 

pw. Am kommenden Sonntag findet in der Mehrzweckhalle auf der Schützenmatte in Lenzburg der 21. Hallenschwinget des Schwingklubs Lenzburg statt. Für den Wettkampf der Aktiven haben sich bis jetzt 85 Schwinger davon 29 Kranzschwinger angemeldet. Als grosser Favorit steigt dabei Vorjahressieger Strebel Joel (SK Freiamt) in den Wettkampf. Seine grössten Herausforderer sind die beiden Eidgenossen Döbeli Lukas (SK Freiamt) und Voggensperger Lars (SK Binningen). Die 20 Gästeschwinger von den Schwingklubs Oberseetal, Surental und Sarnen machen den Start in die Schwingsaison 2024 besonders interessant. Vom einheimischen Schwingklub Lenzburg haben sich erfreulicherweise 17 Aktivschwinger angemeldet. Wir freuen uns auf interessante und spannende Kämpfe!

Am Samstag findet am selben Ort der Wettkampf der Jungschwinger statt. Dazu haben sich 220 Nachwuchsschwinger im Alter zwischen 8 und 15 Jahren angemeldet. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher an beiden Tagen. 

Hallenschwinget, Lenzburg (23./24. März 2024)

 

Wir suchen Sponsoren!

 

pw. Bereits sind wir mit den Vorbereitungen für unseren Hallenschwinget beschäftigt. Wie letztes Mal findet er an zwei Tagen in der Mehrzweckhalle Lenzburg statt. Am Samstag, 23. März 2024 findet der Nachwuchsschwingertag statt und am Sonntag, 24. März 2024 steigen die Aktivschwinger in die Hosen.

Für die Durchführung des Anlasses sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Nachfolgend kann das Sponsorenblatt herunter geladen werden. Besten Dank für eure Unterstützung!

Sponsorenblatt Hallenschwinget 2024

bottom of page