NEWS

Fricktaler Abendschwinget, Herznach (3.7.21)

Lenzburger Aktivschwinger im Mittelfeld

pw. Drei Lenzburger Aktivschwinger nahmen am Fricktraler Abendschwinget teil. Es war des erste Schwingfest in der Nordwestschweiz, welches wieder mit Zuschauern und ohne Teilnehmerbeschränkung statt fand. Es war ein schönes Gefühl, wieder einmal ohne Maske ein Schwingfest zu besuchen. 

Die drei Lenzburger zeigten durchwegs gute Leistungen. Bester war Colin Graber, welcher sogar ungeschlagen blieb (2 Siege und 4 Gestellte). Moritz Buchmann (o+o+o+) und Gian Graf (-+o+-o) hatten ein ausgeglichenes Notenblatt. (Foto von Pascale Alpiger)

PAL_0133.jpg

4. Festsieg für Timo Zubler und starkes Brüder Trio 

md. Ein grosses und starkes Teilnehmerfeld reiste ins Fricktal. Wiederum durften die Familien und Fans mit ans Schwingfest und die Schwinger anfeuern. So gelang es den Nachwuchsschwingern des Schwingklubs Lenzburg, sich 5 Zweige zu sichern. Herzliche Gratulation!
Zubler Timo erbte zusammen mit Schreiber Tim den Festsieg, da sich im Schlussgang Steffen Leon und Russo Giulio stellten. In dieser Kategorie gingen weitere Zweige an Dürig Nico und Anderegg Fabian. Bei den Jüngsten konnte sich in einem umkämpften letzten Gang Gloor Remo seinen ersten Zweig erringen. In der Kategorie 2010/2011 gelang es Anderegg Adrian einen Zweig zu holen.  Bei der ältesten Kategorie holt Anderegg Michael einen Zweig und sichert somit den dritten Zweig für das Trio Anderegg. Nur knapp vorbei an der Auszeichnung waren Räber Remo und Tschumper Gian(Fotos von Pascale Alpiger)

PAL_0063.jpg
PAL_0242.jpg
PAL_0132.jpg

Aargauer Kantonaler Nachwuchsschwingertag, Uerkheim (27.6.21)

Dritter Festsieg für Timo Zubler 

md. Bei schönem Wetter traf sich die Schwingerfamilie auf dem Schwingplatz in Uerkheim. Zum ersten Mal seit 2019 durfte wieder ein Schwingfest mit einer grösseren Zuschauerzahl durchgeführt werden – vereinfachte COVID-Auflagen sei Dank.

Die Lenzburger Jungschwinger starteten gut in den Wettkampf. Einen besonders guten Start erkämpften sich Timo Zubler und Nico Dürig (2 Gestellte, 4 Siege), beide mussten sich an diesem Tag nie ins Sägemehl drücken lassen. Timo Zubler errang sich bei seinen 5 Siegen viermal die Maximalnote und konnte somit im Schlussgang mit Steffen Leon greifen. Mit einem schönen Kurz gewann Timo nach 3.38 Minuten und wurde zum Sieger des Aargauer Kantonalen Nachwuchsschwingertages gekürt. Als Siegertrophäe durfte er ein Schaf nach Hause nehmen.

Auch die anderen Lenzburger zeigten eine solide Leistung, so durften sich neben Timo Zubler und Nico Dürig auch Niklas Zubler mit einem Zweig auszeichnen lassen. Nur knapp am Zweig vorbei schwangen Remo Räber und Fabian Anderegg(Fotos von Pascale Alpiger)

Zubler Timo gegen Steffen Leon.jpg
image009.jpg
Zubler Timo.jpg

Niklaus-Thut Schwinget, Uerkheim (26.6.21)

 

Drei Lenzburger am Niklaus-Thut 

image005.jpg
image001.jpg

Solothurner Kant. Schwingfest, Matzendorf (13.6.21)

Nick Alpiger verletzt sich im vierten Gang 

pw. Beim zweiten Kantonalschwingfest in dieser Saison kam es im Anschwingen zum Revanchekampf von Zug zwischen Nick Alpiger und Sämi Giger. Der Gang war sehr taktisch geprägt und endete gestellt. Beide Schwinger setzten anschliessend zu einer Aufholjagd an, wobei jene von Nick Alpiger im vierten Gang jäh gebremst. wurde Nick verletzte sich im Gang gegen Samuel Brun unglücklich am Fuss und musste den Wettkampf aufgeben. Die Verletzung zwingt ihn nun zu einer Wettkampfpause von mindestens vier Wochen. Wir wünschen ihm von dieser Stelle aus rasche und gute Besserung.

 

Von den übrigen vier angetretenen Lenzburgern war am Abend Moritz Buchmann der Beste mit drei Siegen und drei Niederlagen. Der Wettkampf fand ebenfalls als Corona-Pilotveranstaltung mit Zuschauern und bei Sommerwetter statt. (Fotos von Pascale Alpiger)

image011.jpg

Solothurner Kantonal Nachwuchsschwingertag, Matzendorf (12.6.21)

Erfolgreiche Lenzburger Jungschwinger in Matzendorf - fünf Zweige am Solothurner

pw. Einen erfolgreichen Tag erlebten die Lenzburger Nachwuchsschwinger am Solothurner Kantonalen Nachwuchsschwingertag in Matzendorf. Von den zwölf angetretenen Lenzburger Jungschwingern kämpften im letzten Gang noch zehn um den Zweig, Schlussendlich konnten fünf mit einem Zweig nach Hause gehen. Am erfolgreichsten waren unsere Nachwuchsathleten in der Kategorie der Jahrgänge 2010/11. Dort holten sich nämlich Adrian Anderegg, Reto Dürig (1. Zweig!) und Felix Bruggmann den Zweig. Ebenfalls souverän holte sich Timo Zubler bei den Jahrgängen 2008/09 mit fünf Siegen und einem Gestellten die Auszeichnung. Der fünfte Zweig ging auf das Konto von Moritz Buchmann bei den Ältesten. Wir gratulieren allen Jungschwingern zu dieser starken Leistung am Solothurner! 

Schwingfeste in Lenzburg (5./6. Juni 2021)

pw. Mit Stolz dürfen wir auf das Festwochenende in Lenzburg zurückblicken. Der Mut des OK’s, auf eine Sonderbewilligung des Kantons als Pilotprojekt zu hoffen, wurde belohnt und die Durchführung des Festes unter Corona-Bedingungen kann als gelungen bezeichnet werden. Ich möchte jedoch nicht nur dem Ok für seine Hartnäckigkeit und sein ausserordentliches Engagement danken, sondern jedem Helfer, welcher in Lenzburg im Einsatz stand und zu diesem hoffentlich einmaligen Anlass in der hundertjährigen Geschichte des Vereins beigetragen hat. (Fotos von Pascale Alpiger)

image061.jpg
image079.jpg
image060.jpg

Aargauer Kantonalschwingfest (6.6.21) – Nick Alpiger im Schlussgang, letztes Schwingfest von Yves Steinmann

Das Schwingfest am Sonntag wurde schweizweit mit Spannungen erwartet. Zum einen weil es das erste Kranzschwingest seit 1 ½ Jahren war, zum anderen weil der Schwingerkönig erstmals seit seinem Sieg in Zug wieder im Einsatz stand.

Unter den 87 Teilnehmer befanden sich 9 Lenzburger Aktivschwinger, welche durchwegs gute Schwingerarbeit zeigten. Nick Alpiger unterlag im ersten Gang dem König, konnte sich aber mit vier souveränen Siegen in den Schlussgang vorarbeiten. In diesem traf er erneut auf Christian Stucki. In diesem konnte er den König nicht in Bedrängnis bringen und der Schlussgang endete gestellt.

 

Seinen letzten Wettkampf bestritt am Sonntag Yves Steinmann; nachdem sechsten Gang hängte er seine Schwinghosen an den Nagel. Vor allem in seinen jungen Jahren war er sehr erfolgreich, so gewann er als Jungschwinger über 100 Zweige; den einzigen Kranz gewann er dann verdientermassen 2012 am Aargauer Kantonalen in Aristau. Yves, du wirst uns auf dem Schwingplatz fehlen!

 

Nebst Nick und Yves überzeugten am Sonntag vor allem Nico Schärer, Gian Graf und Colin Graber mit je drei Siegen. Wobei Colin und Gian im letzten Gang noch um den Kranz kämpften, aber leider verloren.

image078.jpg
image071.jpg
image059.jpg

Nordwestschweizer Nachwuchsschwingertag (5.6.21) – vier Zweige für unseren Nachwuchs

Ohne Zuschauer fand der Nordwestschweizer Nachwuchsschwingertag am Samstag bei nassem Wetter auf der Schützenmatte in Lenzburg statt. Von den 201 Teilnehmern kamen 22 vom Schwingklub Lenzburg. Am erfolgreichsten waren die Gebrüder Timo und Niklas Zubler sowie Nico Schärer und Moritz Buchmann, welche sich den begehrten Doppelzweig erkämpfen konnten. Mit etwas mehr Wettkampfglück hätten es auch noch mehr Zweige geben können. Ich denke, jeder Nachwuchsschwinger gab sein Bestes und konnte am Abend mit Stolz das von Jürg Wüst (WM-Holz) und Otti Fischer (Hubi Gebäudereinigungen) gesponserte Speckbrett entgegennehmen.

PAL_0027.jpg
PAL_0317.jpg
PAL_0025.jpg

Bözbergschwinget, Unterbözberg (24.5.21)

Sechs Lenzburger auf dem Bözberg

pw. Beim traditionellen Schwingfest am Pfingstmontag auf dem Bözberg nahmen sechs unserer Nachwuchsathleten teil. Sie zeigten durchwegs gute Leistungen und jeder hatte am Abend mindesten zwei Kämpfe gewonnen. Bester Lenzburger war mit vier Siegen Remo Gloor aus Birr. (Foto von Sabine Bruggmann)

Ob- und Nidwaldner Kantonaler Nachwuchsschwingertag, Melchtal (24.5.21)

Überlegener Festsieg von Timo Zubler - fünf Zweige für unser Jungschwinger in der Innerschweiz

md. Um 9.30 Uhr traten 15 Lenzburger Schwinger am Ob- und Nidwaldner Kant. Nachwuchsschwingertag im Melchtal an. Der Start verlief bei einigen etwas harzig. Die Innerschweizer wurden ihrem Ruf, etwas „zäh“ zu sein, gerecht. Mit viel Wetterglück verbrachten die Jungschwinger einen tollen Tag im Melchtal. Die aufgebaute Schwingarena war bereits mehrfach festerprobt.

Die Lenzburger fingen sich nach dem ersten Gang und zeigten sehr gute Resultate.  Timo Zubler errang mit sechs Siegen überlegen seinen zweiten Festsieg. Im Schlussgang besiegte er seinen Gegner nach kurzer Kampfdauer mit hartnäckiger Bodenarbeit. Herzliche Gratulation!
Auch Niklas Zubler, Nico Schärer, Nico Dürig und Fabian Anderegg bestätigten ihre in Tegerfelden gewonnen Zweige mit einem erneuten starken Auftritt.

 

Unsere Zurzacher Verstärkung Ralf Böni konnte nach seiner Verletzung endlich wieder schwingen und bestätigt den in Basel gewonnen Zweig.
Ebenfalls stark unterwegs war Moritz Buchmann. Er verletzte sich leider in seinem letzten Gang. Wir wünschen schnelle und gute Besserung. Reto Dürig war wiederum nur einen Viertel von seinem ersten Zweig entfernt. (Fotos von Michèle Dössegger)

Rangschwinget Jungaktive, Melchtal (22.5.21)

Auszeichnung für Moritz Buchmann

pw. Eigentlich hätten unsere Aktivschwinger im März am traditionellen Hallenschwinget in Sarnen teilnehmen können. Coronabedingt fand dieser dieses Jahr nicht statt. Anstelle organisierte der Schwingklub Sarnen beim Sportcamp Melchtal einen Wettkampf für die Jungaktiven. Vom Schwingklub Lenzburg nahmen Nico Schärer und Moritz Buchmann an diesem Kräftemessen in der Innerschweiz teil. Beide zeigten einen soliden Wettkampf und gewannen je drei Gänge. Moritz reichte es dank etwas besseren Noten sogar zur Auszeichnung. 

BS Nachwuchsschwingertag, Basel (15.5.21)

Zweig für Michael Anderegg

pw. Im Stadion Rankhof fand der Baselstädter Nachwuchsschwingertag statt. Von unserem Verein nahmen zwölf Schwinger an diesem Wettkampf in Basel teil. Dank einem zügigen Festverlauf fand der Wettkampf bei fast trockenem Wetter statt.

 

Erfolgreichster Lenzburger war Michael Anderegg, welcher sich souverän mit vier Siegen und einem Gestellten den begehrten Zweig erkämpfen konnte. Herzliche Gratulation! Den Zweig knapp verpassten: Felix Bruggmann, Adrian Anderegg, Fabian Anderegg und Leon Steinmann(Foto von Sabine Bruggmann)

Schwinget im Zurzibiet, Tegerfelden (9.5.21)

Starke Lenzburger im Zurzibiet - 8 Zweige und eine Schlussgangteilnahme

pw. Bei fast sommerlichen Temperaturen nahmen 22 Lenzburger Nachwuchsschwinger am Schwinget im Zurzibiet in Tegerfelden teil. Beim zweiten Schwingfest der noch jungen Saison zeigten unsere Nachwuchsathleten durchwegs starke Leistungen. Mit acht gewonnen Zweigen war auch die Zweigausbeute deutlich besser als noch vor einer Woche in Aarau. Dabei gewannen gleich vier Lenzburger ihren ersten Zweig, nämlich Räber Remo, Anderegg Adrian, Dürig Nico und Zubler Niklas. Herzliche Gratulation!

Wiederum zu überzeugen wusste Zubler Timo, welcher sich mit fünf Siegen souverän für den Schlussgang qualifizierte, leider verlor er diesen kurz vor Gangende. Die übrigen Lenzburger Zweige eroberten sich Steinmann Leon, Anderegg Fabian und Anderegg Michael

Bei der Kategorie der jungen Aktivschwinger zeigte Schärer Nico wiederum eine ganz starke Leistung. Mit drei Siegen und drei Gestellten war er der stärkste Nachwuchsschwinger mit Jahrgang 2004. Ebenfalls zufrieden sein durfte Buchmann Moritz mit seinem Comeback nach überstandener Verletzung. (Foto von Michèle Dössegger)

Schachenschwinget, Aarau (2.5.21)

Festsieg für Timo Zubler

pw. Nach eineinhalb Jahren fand coronabedingt erstmals wieder ein Schwingfest auf Aargauer Boden statt. Der Schwingklub Aarau führte seinen Schachenschwinget auf dem Areal der Baumschule in Küttigen durch. Teilnehmen durften sämtliche Jungschwinger sowie die jungen Aktivschwinger bis 20 Jahre. Vom Schwingklub Lenzburg nahmen 21 Nachwuchsschwinger bei kühlem Wetter am Wettkampf teil, dabei überzeugten vor allem zwei Lenzburger Nachwuchsathleten.

Timo Zubler errang sogar seinen ersten Festsieg. Er profitierte dabei von einem gestellten Schlussgang seiner Konkurrenten. Mit fünf Siegen und einer Niederlage schwang er überzeugend und konnte sich so erstmals über einen Festsieg freuen. Ebenfalls fünf Siege und eine Niederlage hatte am Abend Nico Schärer auf seinem Notenblatt. Dies reichte ihm zum ausgezeichneten zweiten Platz. Auch die anderen Lenzburger Nachwuchsschwinger zeigten gute Schwingerarbeit und hatten sichtlich Freude, endlich wieder ein Schwingfest bestreiten zu können. Timo gratulieren wir herzlich zum Festsieg und den anderen Lenzburger Nachwuchsschwingern zum gelungenen Start in die Schwingfestsaison. (Foto von Pascale Alpiger)

Unser Aussenschwingplatz ist bereit!

Aussenschwingplatz_SKLenzburg_2021verkl.

Ausblick 2021

Was findet statt?

pw. Das Lenzburger Schwingerjahr 2021 wäre grundsätzlich gespickt mit einigen Höhepunkten. Was jedoch wirklich wie geplant stattfinden wird, ist momentan coronabedingt schwierig zu beurteilen. 

Der Schwingklub Lenzburg und Umgebung feiert dieses Jahr sein 100jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet im Sommer vom 19. bis zum 25. Juli in Beinwil a/S eine Jubiläumswoche mit verschiedenen Aktivitäten statt. Ein weiterer Höhepunkt ist das Aargauer Kantonalschwingfest vom 6. Juni in Lenzburg sowie der Nordwestschweizer Nachwuchsschwingertag am Tag zuvor.

Weitere schwingerische Leckerbissen sind  das Jubiläumsschwingfest 125 Jahre ESV in Appenzell, der Kilchbergerschwinget und der Eidg. Nachwuchsschwinget in Schwarzenburg (siehe Termine).

Wann die Schwingfestsaison effektiv beginnen wird, ist zurzeit noch offen. Bei den Nachwuchsschwingern zeichnet sich jedoch ab, dass sie am 2. Mai in Aarau ihren ersten Wettkampf seit 1 1/2 Jahren haben werden.

Die Jungschwinger konnten glücklicherweise den ganzen Winter ununterbrochen trainieren und sind heiss auf die Schwingfeste. Die Nachwuchsschwinger (Jahrgang 2001 und jünger) dürfen seit anfangs März wieder trainieren. Ebenfalls wieder mit Schwingtraining begonnen hat unser Spitzenschwinger Nick Alpiger. Weiter Infos zu den Trainings findet ihr hier(Foto von Pascale Alpiger)

Jungschwinger_SKLenzburg.jpg

Rückblick auf das Schwingerjahr 2020

Ein Schwingerjahr, welches nicht stattfand

pw. Im Winter 2019/20 wurde fleissig trainiert, so dass die Lenzburger Schwinger für die Saison 2020 eigentlich parat waren. Ende Februar / anfangs März kam dann das Corona-Virus in die Schweiz und wohl niemand wusste so genau, was nun auf uns zu kommt. Die erste Welle der Pandemie führte dazu, dass der Hallenschwinget in Brunegg abgesagt und ab Mitte März der Trainingsbetrieb eingestellt werden musste.

Dass dann den ganzen Sommer kein Schwingfest stattfand, tat dem Schwingerherz schon sehr weh. Ab 6. Juni konnten dann wenigsten wieder trainiert werden. Die zweite Welle im Herbst führte dann dazu, dass der Trainingsbetrieb der Aktiven im November nicht aufgenommen werden konnte und dass die Generalversammlung auf dem schriftlichen Weg stattfand. Wenigstens durften wir den Trainingsbetrieb der Jungschwinger den ganzen Winter 20/21 aufrechterhalten. 

Einsamer Höhepunkt des Schwingerjahres 2020 war der Trainingswettkampf beim Schloss Wildegg. Auf Initiative von Jürg Wüst und Nick Alpiger sen. fand am 3. Oktober ein Trainingswettkampf mit 17 Aktivschwingern statt. Gleichzeitig wurde die Weintaufe für das Aargauer Kantonalschwingfest 2021 in Lenzburg durchgeführt. Am Sonntag fand dann an gleichen Ort noch ein Kantonaltraining für die Jungschwinger statt. Trotz etwas Wetterpech war es ein sehr gelungener Anlass und etwas Balsam für das Schwingerherz. (Fotos von Pascale Alpiger)